Ihr Wasserkühlungs und Modding Distributor Ihr Wasserkühlungs und Modding Distributor

FanController T-Balancer/miniNG

  • 70119
  • HFX112
  • 9120018681129
  • 0,157 kg

> 5 ab Lager verfügbar

32,66 CHF *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Empfohlenes Zubehör
Aufpreis
Phobya Externes Netzteil 230V auf 4Pin Molex 34 Watt inkl. Euro/UK Stecker
1x
Phobya Externes Netzteil 230V auf 4Pin Molex 34 Watt inkl. Euro/UK Stecker
19,70 CHF*
Phobya Externes Netzteil 230V auf 4Pin Molex 70 Watt inkl. Euro/UK Stecker
1x
Phobya Externes Netzteil 230V auf 4Pin Molex 70 Watt inkl. Euro/UK Stecker
32,88 CHF*
Technische Details und Videos... mehr
Technische Details
Abmessungen: 88x88x16mm
Anzahl Ausgänge: 4x 3Pin Molex
Ausgangsspannung: 5 - 12V DC
Bauform: 1x 3,5" Laufwerkschacht
Display vorhanden: Nein
Farbe: grün
Hersteller: MCubed
Material Front: Kunststoff
Stromversorgung: 4Pin Molex 5V/12V DC
Temperatureingänge: 8x 2Pin (10kOhm)
max. Leistung pro Kanal: 20W
Videos
Die miniNG ist die erste Lüftersteuerung mit patentierter Dual Mode Technologie (DMT). Damit... mehr
Produktinformationen

Die miniNG ist die erste Lüftersteuerung mit patentierter Dual Mode Technologie (DMT). Damit kombiniert sie die Laufrauhe durch analoge Ansteuerung der Lüfter mit der Durchzugskraft durch PWM. Vom Anwender kann je nach Bedarf gewählt werden, ob eine Spannungsversorgung der Lüfter analog oder mit PWM erfolgt. Und das auch während des Betriebs und bei Anbindung an den T-Balancer sogar über Software.

Die miniNG ist eine 2-Kanal-Lüftersteuerung mit 2 Temperatursensoren. Sie ist mit einem überdimensionierten Kühlkörper ausgestattet, um so die benötigten Leistungsreserven für den analogen Betrieb als auch für leistungsstarke Lüfter und Pumpen sicherzustellen. Die Leistung pro Kanal beträgt 20W im analogen Betrieb und 50W im PWM-Betrieb.

Die miniNG ist auch der erste Controller, welcher perfekt mit der Laing DDC-12V arbeitet.

Die Einstellung erfolgt denkbar einfach: im Standalone-Modus mittels Jumper und Potis oder mittels Software über den T-Balancer.  Voreingestellt sind folgende Modi: Zieltemperaturregelung, Stufe, Kurve und manuell. Diese Modi lassen sich mit Hilfe der Potis anpassen. Mit dem T-Balancer können die Modi auch angepasst werden bzw. eigene Kurvenverläufe geladen werden. 

Features:

-Klein dimensioniert - trotzdem viele Details & Funktionen:
-getrennte Ansteuerung und Regelung von 2 Lüfterkanälen
-50W Leistung pro Kanal im PWM-Modus, kombiniert 100W
-20W Leistung pro Kanal im analogen Modus, kombiniert 25W
-2 analoge Temperatursensoren
-Anlaufstart für Wasserpumpen (8 Sekunden)
-Konfiguration über Potentiometer und Jumper
-Freie Konfiguration über Software mittels T-Balancer möglich
-Integrierter Überhitzungsschutz bei analogen Betrieb

Kernstück der miniNG bildet ein hochwertiger Mikroprozessor mit integriertem Dauerspeicher. Der Prozessor ermöglicht zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten und eine Anbindung an den T-Balancer. Im Dauerspeicher werden alle Einstellung gespeichert und stehen auch bei Neustart wieder zur Verfügung.

Die miniNG arbeitet komplett autark und kann auch ohne T-Balancer betrieben werden. Wer jedoch einen T-Balancer besitzt, kann die miniNG über den Sensorbus anschliessen und diese beliebig über die Software konfigurieren. Passende Software finden Sie hier. Unter anderem unterstützt Everest 4.60 bigNG and miniNG.
 
Technische Daten:
Abmessung: 60x50x16mm
Gewicht: 95g
max. Stromaufnahme: 10A
Gesamt-Leistung: 100W (PWM)/25W (analog)

Lieferumfang:
Standardmässig werden 2 hauchdünnen analoge Temperatursensoren mitgeliefert sowie Jumper, ein Sensorkabel zur Anbindung an den T-Balancer und Befestigungsmaterial.

Hinweis: Die deutsch- und englischsprachige Bedienungsanleitung zum Download finden Sie hier

Awards
Fragen & Antworten... mehr
Fragen & Antworten
Frage von karsten s. vom 05. May 2016
Währe ein Betrieb an einem Poweradapter mit DC5V 1,5A 12V 1,5A auch möglich wenn ich nur eine Laing ddc 1t plus mit 9V im Dauerbetrieb dranhänge? Oder währe ein Berieb an meinem Aquaero 6XT an einem Kanal die bessere Lösung?
Antwort von Aquatuning GmbH vom 05. May 2016
technisch ist es machbar, aber die bessere und leichtere Lösung ist, wenn Sie die Pumpe an das Aquaero anschließen. Da können Sie das auch besser regeln und haben mehrere Optionen.
Frage von BS. vom 09. September 2016
Hallo allerseits, kann man auch gleichzeitig PWM und analog regeln, also ein Kanal so der andere so? Klackern die Lüfter im PWM - Modus auch nicht? Was ist der T-Balancer udn warum kann man den hier nicht kaufen? Vielen Dank schon jetzt B.Sonneborn
Antwort von Aquatuning GmbH vom 09. September 2016
Genau, man kann beide Lüfter in getrennter Steuerung betreiben. Steht in der Beschreibung aber auch drin. Der T-Balancer ist der große Bruder vom miniNG, welcher aber nicht mehr ausgeliefert wird. Die Nachfrage war wohl zu gering, sodass der vom Markt genommen wird. Was die Lüfter angeht, das Klackern ist vom Lüfter abhängig, nicht aber von der Steuerung über PWM oder analog.
Frage von BS. vom 10. October 2016
... und kann mir jemand verraten, wie man hier einen 4-Pin-PWM-Lüfter anschliesst? Es sind ausschliesslich zwei 3-Pin-Anschlüsse vorhanden und ein 3-Pin auf 4-Pin-Kabel habe ich hier auf aquatuning.de nicht gefunden, oder gibt es in Österreich schon 3-Pin-PWM-Lüfter und ich habe mich für ein „altes” 4-Pin-Modell entschieden?
Antwort von Aquatuning GmbH vom 10. October 2016
Hier kann man keinen 4Pin PWM Lüfter selbst Anschließen. Die Steuerung kann lediglich das PWM Signal entsprechend umwandeln und in Bezug auf die Spannung bringen, sodass der Lüfter wie ein PWM Lüfter arbeitet.

Haben Sie eine Frage?

Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich einsehbar sein und kann - neben unserem Support - auch durch ein Mitglied unserer community beantwortet werden. Sie können Ihren öffentlich sichtbaren Namen und Ihre Email Benachrichtigungen in Ihrem Kundenkonto konfigurieren.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertungen
5 Sterne:
(0)
4 Sterne:
(0)
3 Sterne:
(0)
2 Sterne:
(0)
1 Sterne:
(0)

Bundle

Bundle

MCubed FanAmp MCubed FanAmp
20,68 CHF *